Monatsarchiv für Juli 2008

Ist doch alles gesagt!

Sonntag, den 20. Juli 2008
Samstag Nachmittag gegen 13:50 im Hagebaumarkt, Korschenbroich:
Ich stehe an der Kasse, lege meine Sachen aufs Band.

Verkäuferin: “Kundenkarte?”
Ich: “Nein, habe ich nicht.”
Verkäuferin: “Postleitzahl”
Ich: (etwas erstaunt) “Ja, habe ich. 41352″

Pause

Ich: (fragend) “Können Sie auch ganze Sätze bilden oder geht das nur mit einem Wort?”
Verkäuferin: (Unverständnis im Gesicht) “Was? Wieso?”
Ich: “Naja, es wäre höflicher wenn Sie ganze Sätze aus Ihren Fragen formulieren würden und nicht einfach nur Wörter hinschmeissen.”
Verkäuferin: “Tüte?”
Ich gehe - (Unverständnis im Gesicht)

Mein Tipp: - nicht der Rede wert -

Grünes Licht für Salon Schmitz

Donnerstag, den 3. Juli 2008
 In Olzheim (Eifel) gibt es zwar nicht viel zu sehen, aber man kann hier ein fantastisches Beispiel von Marketing und Kundenorientierung erleben. Der Friseur Salon Schmitz holt seine Kunden (LKW Fahrer) im wahrsten Sinne dort ab, wo sie sind - und zwar an der Tankstellenkasse und in ihrem Fahrzeug. Das Unternehman hat als Idee für Kundenakquise eine grüne Lampe im Fenster des Friseursalons installiert, das den Brummifahrern anzeigt, ob gerade ein Platz frei ist oder nicht. Im Frachtgeschäft ist Zeit ein wichtiges Gut. Und das hat der Salon Schmitz verstanden. Deshalb bietet der Salon Schmitz die wichtigste Information (Platz frei) auf die einfachste, schnellste und für den Kunden bequemste Weise an. Auf einem Schild in der Tankstelle prangt deshalb die Information (”Bei grünem Licht - Termin frei”), so dass es jeder weiss. Vom Rasthofparkplatz aus kann man schon von weitem das Licht erkennen. Sie machen es Ihren Kunden einfach mit Ihnen ins Geschäft zu kommen  und zwar spontan und ohne lästige Terminreservierung. Ein Besuch beim Salon Schmitz lohnt sich.